Wenn die Cloud resp. dein ERP System abgestellt wird

Als ich mich vor einigen Monaten selbständig macht, prüfte ich diverse kleine ERP Systeme, welche meine Anforderungen erfüllen (Lohn, Buchhaltung und Rechnungsstellung). Die Lösung musste in der Cloud sein und sollte bezahlbar sein. Ich wollte keine eigene Infrastruktur betreiben.

Meine Wahl fiel auf die Lösung Amanda Online. Ich arbeite jetzt ein halbes Jahr mit der Software von Amanda und war mit dem Produkt zufrieden. Mein erster Jahresabschluss ist gemacht, der Lohnausweis erstellt.

Und dann kommt letzte Woche die Meldung „Ab dem 18. April 2016 wird Amanda nicht mehr erreichbar sein.“  – Danach sind die Daten weg, das System wird nicht mehr erreichbar sein. – Knapp 3 Monate Zeit um zu reagieren.

Was jetzt ? Gehe ich wieder in die Cloud und nehme das Risiko, dass auch die neue Lösung irgendwann nicht mehr betrieben wird? Gehe ich zu einem Anbieter, welcher einen offenen Sourcecode hat und ich die Lösung notfalls selber installieren und betreiben könnte? Oder ist dieses „Selber betreiben“ ein Trugschluss, da mir die Infrastruktur und das Wissen fehlt eine solche Plattform zu betreiben? Wenn dort das Geschäft nicht läuft, weshalb sollte dann ein neuer Anbieter kommen und es betreiben?

Soll ich eine Installation bei mir im Hause machen? Mit den Konsequenzen von Migrationen, Datensicherungen, Infrastruktur, etc. ?

Wahrscheinlich werde ich in der Cloud bleiben, da ich mir den Aufwand einer eigenen Installation nicht leisten will.

Mein Datenverlust hält sich in Grenzen. Die Daten kann ich exportieren, einen neuen Anbieter werde ich finden. Ärgerlich ist der Aufwand für die Einrichtung und die Datenerfassung. Mit dem Einrichten von ERP Systemen verdiene ich als Consultant zwar mein Geld, aber dann mache ich es für die Kunden. Jetzt muss ich es für mich machen und verbrauche Zeit, die ich nirgends fakturieren kann. – Ein Anbieter mit den Modulen Lohn, Auftrag und Buchhaltung zum Preis von Amanda werde ich wohl nicht mehr finden.

Was bleibt?

Gelitten hat jedoch mein Glaube in die „Wolke“. Ist das wirklich das Zukunftsmodell? Oder sind lokale Installationen mit entsprechenden Kosten nicht besser? Ich erlebe jetzt was es heisst, wenn der Anbieter einfach aufhört.

Wenn ich meinen letzten Blog mit meiner Vespa anschaue, die Ausfälle der Internetverbindungen bei Swisscom und UPC von letzter Woche dazu nehme, so komme ich zu folgendem Schluss: Es kommt darauf an, wie dringend man ein System braucht und wie verfügbar es sein muss.

Ich habe mit der Abschaltung von Amanda Aufwand den ich nicht eingeplant habe, kann aber innert wenigen Tagen wieder arbeiten. Wenn ich jedoch Rund um die Uhr auf das System angewiesen bin und eine Abschaltung der Lösung für meine Firma lebensbedrohlich ist, so würde ich mich wohl gegen eine Lösung in der Cloud entscheiden, damit ich die bessere Kontrolle über das System habe.

Ich werde dann zu einem späteren Zeitpunkt meine Erfahrungen mit dem gewählten Produkt und dem neuen Anbieter hier veröffentlichen.

Was sind Eure Erfahrungen mit der Cloud? Ist das die Zukunft?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.